Damentennis-Turnier Strasbourg 2017

Text und Bilder verfasst und fotografiert von Sport-Art-News, Stefan F. Esser

Das internationale Damentennis-Turnier 2017 in Strasbourg war vom Beginn an durch einige Wetterkapriolen beeinträchtigt. Der Zeitplan geriet dadurch oftmals in Bedrängnis, ohne, dass dadurch der Turnierablauf in Gänze aus den Fugen geraten wäre.

Die offizielle Turniereröffnung, mit der Auslosung des Tableaus, wurde durch den Turnierleiter Denise Naegelen wie immer souverän moderiert. Assistiert wurde er von Amadine Hesse, die, stellvertretend für die übrigen Spielerinnen darüber wachte, dass die Auslosung korrekt von statten ging. 

Das international gut besetzte Turnier wurde letztendlich von den starken Spielerinnen aus Australien dominiert. So gewann Samantha Stosur das Endspiel gegen ihre Landsfrau Darja Gawrilowa.. Das Doppelturnier gewannen die beiden Australierinnen Ashleigh Barty und Casey Dellacqua.  

54. Maimarkt-Reitturnier Mannheim 2017

So wie in jedem Jahr, konnte auch 2017 der Vorsitzende des Mannheimer Reitervereins Peter Hofmann ein hochklassiges Teilnehmer Feld ankündigen. Auf einer Pressekonferenz zum Maimarktturnier, in den Räumen des Hauptsponsors der MVV Mannheim, waren Hendrik von Eckermann (Schweden) aus dem Turnierstall von Ludger Beerbaum, wie auch die Lokalmatadorin Tina Deurer aus Bretten angereist. Aus der Sicht der Aktiven wurden dem Turnier aller beste Voraussetzungen attestiert.

Entsprechend hoch war das pferdesportliche Leistungsniveau und das treue Mannheimer Turnier-Publikum bekam tollen Reitsport geboten.

 

Tina Deurer

Den Großen MVV-Preis der Springreiter, die Badenia, gewann Christian Ahlmann auf Cöster. Der Schimmel, mit der auffälligen Zeichnung am Hals, hatte schon in den Vorjahren David Will zum Sieg in der Badenia getragen.

Als erfolgreichste Springreiter-Amazone des Turniers wurde, die aus Herborn (Hessen) stammende Angelique Rüsen ausgezeichnet. Auch sie trainiert im Turnierstall von Christian Ahlmann in Marl.

Der Dressursport des Maimarkt-Turniers wurde einmal mehr von Isabell Werth dominiert. Sie gewann die wichtigsten Prüfungen und wurde folgerichtig auch als erfolgreichste Dressurreiterin des Turniers geehrte.

Eine Novität kam auf dem Maimarkt-Turnier 2017 erstmals zum Einsatz. Um den Dressursport, den in aller Regel ein sehr fachkundiges Publikum anzieht, für die Zuschauer zusätzlich interessant zu machen, hat die Firma SAP eine App entwickelt. Unter der Bezeichnung Spectator Judge können interessierte Zuschauer - analog zu den offiziellen Turnierrichter-Beurteilungen - ihre eigene Wertung abgeben. Am Ende der jeweiiligen Dressur-Prüfung können dann die Teilnehmer am Spectator Judge, anhand des offiziellen Ergebnisses, ihre eigene Fachkunde beurteilen.

 

Auf Einladung von Turnierveranstalter Peter Hofmann, wurde den Siegern des Spectator Judges die Möglichkeit geboten, unter Beisein der Chefrichterin und der Prüfungs-Siegerin Isabell Werth, den Siegesritt noch einmal fachlich kommentiert auf dem Monitor zu verfolgen. Die sich hierbei entspannenden Diskussionen, flankiert von einem Glas Sekt, waren wohl für alle Beteiligten sehr inspirierend.

  

Turngala Bodies and Beats 2017

Veranstaltet vom Badischen und Schwäbischen Turnerbund tourte die Turngala 2017 durch verschiedene baden-württembergische  Veranstaltungshallen. Die Bilder stammen vom Festspielhaus in Baden-Baden

 Musicaldarstellerin Nadine Stockmann  mit einem Trio rhythmischer Sportgymnastiinnen

 Weltmeister im Rhönradturnen Marcel Schawo nach seiner Darbietung

Weiterlesen: Turngala Bodies and Beats 2017

10.Baden-Classics in Offenburg

Mit dem Sieg von Niklas Krieg aus Villingen mit Carella endete am Sonntag (05.02.2017) die zehnte Auflage der Baden Classics, einem internationalen drei Sterne Springturnier (CSI3***) in Offenburg. Zweiter wurde Jörg Oppermann auf seinem Fuchshengst Che Guevara. Vier Tage gehörten die Messehallen vom 02. bis 05. Februar 2017 den Springreiterinnen und Springreitern. Dabei ging es nicht nur um Preisgeld sondern auch um wertvolle Weltranglistenpunkte.  

Schon ab dm Eröffnungstag wurde dem begeisterten Publikum attraktiver Reitsport geboten.

Mit dabei auch die 20 jährige Kader-Reiterin Jennifer Taxis aus Waldenbuch, die mit Ihrer holsteiner Schimmel-Stute Chikas Way stlistisch saubere Ritte zeigte.

Neben dem Springsport fanden auch Voltiigier-Wettbewerbe statt. Hier gewann das Team Pegasus Mühlacker vor den favorisierten Schweizern Voltige Lütisburg. Diese mussten mit einem Ersatzpferd antreten, was wohl der Grund für kleine Unsicherheiten im Kür-Programm war.   

Pressekonferenz 22.November 2016 Schafhof

(sfe) Die erste Pressekonferenz zum Festhallen-Reitturnier 2016 in Frankfurt hat am 22. November 2016 auf dem Schafhof in Kronberg stattgefunden.

Auf Einladung der Hausherrin Ann-Kathrin Linsenhoff und Martin Rath konnten sich Journalisten und Sponsoren über den Fortgang der Vorbereitungen für das diesjährige Reitturniers in der Frankfurter Festhalle informieren. Immer mehr internationale Spitzenreiter finden jedes Jahr, zum Ende der Turniersaison, den Weg nach Frankfurt. So werden auch in diesem Jahr zwischen dem 15. und 18. Dezember spannende und sportlich hochkarätige Wettbewerbe im "Opernhaus des Reitsports" ausgetragen werden, verspricht Ann-Kathrin Linsenhoff. Als ehemalige Dressurreiterin und Olympiasiegerin geht es ihr als als Mitorganisatorin des Traditions-Turniers darum, möglichst optimale Bedingungen für Pferd und Reiter aber auch für die dazugehörigen Pferdepfleger zu schaffen. Fabienne Lütkemeier für die Dressurreiter und David Will für die Springreiter lobten die Qualität des Reitturniers in Frankfurts "guud Stubb"und hoben besonders die familiär vorweihnachtliche Stimmung während der Veranstaltung hervor.

Weiterlesen: Pressekonferenz 22.November 2016 Schafhof